JUGENDHILFE

INDIVIDUALPÄDAGOGISCHE EINZELMAßNAHMEN

 

Bei der Einzelbetreuung handelt es sich um individual-pädagogische Maßnahmen. Die Länge des Aufenthaltes richtet sich nach der Länge der Kostenbewilligung durch den Kostenträger und nach einem freien Platz vor Ort. Es werden Betreuungsverträge sowohl mit der zu betreuenden Person, als auch mit den Kostenträgern oder den zuständigen Sozialarbeitern/Pädagogen vereinbart, die zuvor in einem gemeinsamen Teamgespräch erarbeitet werden. Für die zu betreuende Person steht ein eigenes Zimmer zur Verfügung. Sie hat die Möglichkeit, aktiv in den Tagesablauf mit einbezogen zu werden. Dabei steht die Versorgung der Arbeit mit den Pferden im Vordergrund. Die auf dem Hof regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen können dabei begleitet werden. Es besteht regelmäßig die Möglichkeit des Gesprächsaustausches und der Reflexion. Der Umgang mit Konflikten erfolgt in einer konstruktiven Weise, d.h. es wird Wert darauf gelegt, eine Streitkultur zu entwickeln. Die emotionale Entwicklung wird durch den Umgang mit positiven und negativen Gefühlen gestärkt, die Widerstandskräfte und das Selbstbewusstsein ebenso. Die Grundlage für ein Miteinander ist dabei das Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen.